Aktuelles

Unternehmenssteuerung durch ein leistungsfähiges Finanzwesen

Planungsrechnung, Finanzreporting und Liquiditätsmanagement genießen in Zeiten des Wachstums und des wirtschaftlichen Erfolges bei vielen Unternehmen häufig nicht die höchste Priorität. Aber besonders in ungewissen Zeiten wie der Corona-Krise zeigt sich, dass es wichtig ist, im Finanzbereich stabile Strukturen und Prozesse zu schaffen, um das Unternehmen auch durch stürmische Zeiten zielgerichtet zu steuern und auf verschiedene Szenarien vorzubereiten.

Wir unterstützen Sie daher gerne, ein zuverlässiges Planungs- und Reportingsystem aufzubauen oder Ihre bestehende Planung im Hinblick auf die neue Situation zu hinterfragen und eventuell zu erweitern. Darüber hinaus beraten wir Sie auch bei der Stabilisierung Ihrer Finanzprozesse. Sprechen Sie uns gerne an und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Nachfolgend einige Fragestellungen als Denkanstöße für die Einschätzung des Status und der Leistungsfähigkeit der Finanzberichterstattung und Planungsfähigkeit:

  • Wie aktuell sind ihre Kapital- und Finanzdaten?
  • Sind Sie in der Lage qualitativ hochwertige Finanzdaten und unternehmerische Kennzahlen kurzfristig zu erhalten und diese angemessen auszuwerten?
  • Wie schätzen Sie die Angemessenheit Ihrer internen Kontrollen im Unternehmen ein, um fehlerhafte Daten und Vermögensschäden zu verhindern?
  • Sind Ihre Geschäftsprognosen auf dem aktuellen Stand?
  • Wie schnell können Sie Ihre Planung aufgrund von geänderten Rahmenbedingungen anpassen?
  • Haben Sie entsprechende Szenarien für die Auswirkungen der Corona-Krise entworfen? Beispielhafte Szenarien könnten sein:
    • Das Geschäft läuft weiter wie bisher, ggf. ergeben sich sogar zusätzliche Chancen durch geschwächte Wettbewerber
  • Sie erleiden erhebliche Einbußen bei den Einnahmen, die Sie zu spürbaren finanziellen und operativen Umstrukturierungen zwingen.
  • Das Geschäft bricht massiv ein und Sie sind zu einschneidenden Umstrukturierungen gezwungen.
  • Welche Folgen hätten die einzelnen Szenarien z.B. für das Lohnniveau (Einfrieren oder Kürzungen), die Personalplanung, die Investitionen, die nicht-betriebsrelevanten Ausgaben (z.B. Marketing) und den Infrastrukturbedarf?
  • Welche Kostenumstrukturierungsmaßnahmen könnten Sie ergreifen – Quick Wins vs. langfristige Kostentransformation (z.B. durch Digitalisierungsprojekte, Out-/oder Insourcing von Funktionsbereichen, etc.)?
  • Wie sieht Ihre Cash-Runway unter jedem der drei o.g. Szenarien aus?
  • Welche Liquiditätsmanagement-Maßnahmen können Sie ergreifen (Verkürzung Cash Conversion Cycle, Forderungsmanagement optimieren, Lieferantenkredite ausnutzen, etc.)?
  • Welchen Zugang haben Sie zu Investoren- und/oder Notfallfinanzierungen? Nutzen Sie öffentlichen Förderprogramme?
  • Arbeiten Sie aktiv mit einem Risiko- und Chancenmanagementsystem, um Ihr Unternehmen zielgerichtet zu steuern, nicht nur durch Zeiten der Unsicherheit?

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an:
Dr. Matthias Ritzi
Mail: matthias.ritzi@moore-tk.de
Tel.: +49 (0)621 42508 -40
oder
Christian Pätzold
Mail: christian.paetzold@moore-tk.de
Tel.: +49 (0)30 588494 -10

Zurück